Vom rohen Furnier zum Versand

Für den Innenaufbau werden ausgesuchte, qualitativ hochwertige Sperrhölzer aus Balsa, Pappel, Ayous sowie selektiertes Balsaholz, weitere unterschiedliche Furniere und Fasern, wie z.B. Carbon, Glas, Basalt, Kevlar und Naturfasern  verleimt. Die Außenlage bilden ausgesuchte Deckfurniere.

Aus dem so hergestellten Sperrholz werden dann die Blattrohlinge gefräst.
Nur durch die aufwändige, eigene Sperrholzherstellung kann eine optimale Qualität erreicht werden. Die verwendeten Kleber sind, soweit nicht anders angegeben, alle wasserfest. Das Holz kann deshalb bei sachgerechter Anwendung ohne Risiko mit wasserverdünnbaren Lacken versiegelt werden, wasserbasierende Belagkleber können verwendet werden.


Die vorgefrästen Griffschalen werden auf den Schlägerrohling geklebt, dabei wird ein spezieller Leim verwendet, um eine optimale Ballrückmeldung zu erreichen.
Das Schlägerblatt und der Griff werden zusammen auf die endgültige Form geschliffen. Dabei kann nur ein  Teil der Arbeit maschinell erledigt werden.

Obwohl jeweils sechs Maße kontrolliert werden, hat jeder Grifff seinen individuellen Charakter.
Zum Schluß wird das Deckfurnier überschliffen und die Kanten des Blatts im Griffbereich sorgfältig abgerundet.
Je nach Kundenwunsch wird das Holz dann versiegelt.

Der Aufleimer wird seit Mitte 2006 aus wertvollem Furnierholz hergestellt. Die Endkontrolle wird durch die handbeschriftete Typnummer auf der fest verleimten Holzlinse dokumentiert. Griffschutz und Linse werden mehrfach versiegelt. Jedes Tischtennisholz wird sorgfältig hergestellt, wo möglich mit Maschineneinsatz, wo nötig in liebevoller Handarbeit. Das edle, klassische Design und die sorgfältige Versiegelung geben dem Holz seinen unverwechselbaren Charakter.

Gute Ware soll auch gut ankommen:
die Verpackung erfolgt bruchgeschützt im stabilen Karton. Als Innenverpackung wird zusätzlich eine gepolsterte Versandtasche verwendet.
Der Versand ist versichert, per Post als Maxibrief per Einwurfeinschreiben oder als DHL Paket. Wenn bei der Zustellung niemand zuhause ist, kann die Sendung dann in der Postfiliale abgeholt werden.